Herzlich Willkommen bei der Wählergemeinschaft

Radevormwalder Unabhängige Alternative (RUA)

Die ethisch und ökonomisch ausgewogene Alternative für Radevormwald

Der 13. September 2020 als Tag der Kommunalwahl rückt immer näher. Für Radevormwald haben Sie 2 Stimmen, mit denen Sie der Wählergemeinschaft RUA „Radevormwalder Unabhängige Alternative“ bei der Wahl der Ratsmitglieder und Thomas Lorenz bei der Wahl zum Bürgermeister Ihr Vertrauen schenken können. Mit der Broschüre und dem kurzen Film stellen wir uns Ihnen vor. Ziele, Inhalte und Verknüpfungen (speziell zur Seite unseres Bürgermeisterkandidaten) finden Sie weiter unten. 

Gehen Sie wählen! Wenn Sie den Wahlzettel in der Hand haben:
Wollen Sie RUA ganz oben sehn, müssen Sie den Wahlzettel drehn.

Bleiben Sie gesund
Thomas Lorenz und das Team der RUA
 

Der Klick auf eine Kachel bringt Ihnen weitere Informationen

Liebe Gäste unserer Homepage!

Die Wählergemeinschaft hat sich zum 1.4.2020 gegründet. Am 4.5.2020 bestätigten die Mitglieder die Kandidaten für die Wahlbezirke und beschlossen die Reserveliste. Thomas Lorenz wurde als Bürgermeisterkandidat nominiert.

Auch in schweren Zeiten, u.a bedingt durch Covid, suchen wir den Kontakt zu Ihnen. Wir bieten denjenigen eine Plattform, die ihre politische Heimat nicht bei den Etablierten (CDU einerseits, Rader-Block (SPD/Grüne/AL) andererseits) sehen, aber auch nicht aus Protest zu Hause bleiben wollen oder ihr Heil am rechten oder linken Rand des politischen Spektrums vermuten. Wir sind neben dem ökonomisch Notwendigen („ohne Moos nichts los“) auch ethisch orientiert. Ethik soll Schaden vom Gemeinwohl abhalten und beinhaltet Begriffe wie ökologisch, sozial, gerecht und verantwortet. Das haben wir auch in unserem Wahl-Grundsatzprogramm so festgeschrieben.

Melden Sie sich bei uns, wir freuen uns auf Sie!

Ihre R U A

Zum Wahlprogramm


BIG FIVE: Punkte die Bürger direkt betreffen

Natürlich hat RUA die Kernthemen der Stadt im Blick. Hier beispielhaft fünf weitere Punkte, um unsere Stadt attraktiv zu halten:

1. Einen ausgeglichenen Haushalt behalten wir im Auge. Bürgerhaus und Sportstätten müssen wir aber weiterhin für heimische Vereine frei zur Verfügung stellen können!
2. Ein Reichtum der Stadt sind ihre Wälder und Wiesen. Vorsicht bei der Umwandlung in Nutzflächen, denn auch der Erhalt unserer Natur liegt uns am Herzen.
3. Die Schwebebahn können wir nicht verlängern. Der Idee der „Regionale 2025“ einer Schienenanbindung Oberbarmen – Dahlhausen stehen wir positiv gegenüber.
4. Seniorengerechte Infrastruktur in Rade ist ebenso wichtig, wie Angebote, die rüstigen Älteren einen Zugang zu Naturschönheiten über Rade hinaus ermöglichen.
5. Gefahrfrei mit dem Rad von jedem Ortsteil aus in die Stadt zu kommen, nutzt jungen wie älteren Bürgern. Hier verbinden wir Umwelt- und Gesundheitspolitik.

Liebe Bürgerinnen und Bürger!

Am 13. September oder per Brief haben Sie die Wahl, denn ich bewerbe mich als Bürgermeister für Radevormwald.

Vor über 30 Jahren habe ich als Unternehmensberater, Coach und Mediator die A-M-T AG in Radevormwald gegründet. Durch meine Arbeit für große Dax-Unternehmen, bei Mittelständlern im Bergischen oder bei einer Stadt wie München verfüge ich über ein breites Spektrum an Erfahrungen in der Führung, besonders auch in Krisen. Diese habe ich schon in verschiedenen Büchern niedergeschrieben. Nun mein Angebot, diese Kompetenz auch der Stadt Radevormwald zur Verfügung zu stellen.

Mehr zu meiner Person und meinem bisherigen Engagement als Unternehmer, Politiker, Karnevalist und Bürger in Radevormwald erfahren Sie über den Link zu meiner persönlichen Seite. Dort habe ich kurze Filme, „geschichtsträchtige“ Presseartikel und Texte für Sie bereit gestellt. Sie wollen ja nicht die „Katze im Sack kaufen“.

Durch meine Bürgermeisterkandidatur können Sie auf mein Engagement und meine Zeit zugreifen und das nicht nur zur Karnevalszeit, aus der mich viele ja schon kennen – ich kann auch ernsthaft.

Ihr Thomas Lorenz

Zu thomaslorenz.de


Zentrale Punkte für mich als Bürgermeister

1. Kassensturz nach Covid-19, Analyse und Ordnung der Projekte nach Machbarkeit und Nachhaltigkeit; Einnahmen- und Ausgabenmanagement.
2. Gestalter statt Verwalter: Digitalisierung und Verschlankung der Verwaltung, Entbürokratisierung der Verordnungen, verantworungsbereite Teams.
3. Schul- und Jugendamt als die Säulen der Zukunft: Wissen, Chancen, Generationengerechtigkeit statt Gebäudemangement. Inhalt statt Steine und das kurzfristig!
4. Wirtschaftsförderung statt Eventmanagement, Anbindung an DOC Remscheid. Keine Konzepte die Handel verhindern. Nicht ständig wechselnde Citymanager und Rechtsberater, sondern Ziele im Dialog mit Unternehmen erarbeitet.
5. Neuer Wohnraum darf nicht zu Leerstand, Unbezahlbarkeit oder Umweltvernichtung führen. Für Sicherheit, auch durch Polizeipräsenz, setze ich mich ein.
6. Jugendliche brauchen Räume oder Vereine, die ihnen Gestaltungsmöglichkeiten bieten. Als Bürgermeister bin ich Ansprechpartner, Begleiter auch Mediator.
7. Weiterhin stehe ich für:
- kreative individuelle Bussysteme statt Leerfahrten,
- innovative Energiekonzepte in Wohngebieten, in städtischen Gebäuden wie auch im Strassenverkehr,
- Home-Verwaltung, Behördengänge online erledigen,
- Home-Learning für jedes Schulkind online.
Es geht um Gemeinwohl, Ökonomie und Ethik.

Die RUA-Fraktion

Am 28. Mai 2015 teilten Thomas Lorenz als Fraktionsvorsitzender und Klaus Haselhoff dem Bürgermeister Dr. Josef Korsten mit, dass sie ab 1. Juni 2015 eine gemeinsame Fraktion im Rat der Stadt Radevormwald bilden. Dies war die Gründungsstunde der Fraktion RUA als Radevormwalder Unabhängige Alternative. Jeder der beiden blickt auf über 15 Jahre Erfahrung im Stadtrat zurück.

Anträge und Schreiben
RUA in der Presse



Für die Zukunft brauchen wir eine Prioritätenliste, um ohne Kostenüberziehung und ohne teure Reklamationsverfahren die nach Covit noch machbaren, wenn auch genehmigten Projekte wirklich zu realisieren. Nicht externe Berater, Umwelt- oder Citymanager, die sich die Türklinke in die Hand geben, sind gesucht, sondern praktische Ökologie und Wirtschaftsförderung. Die Fraktionen sollten klare Ziele haben, agile Prozesse fordern und mit Frühindikatoren schweren Schaden von der Stadt abwenden.

Aktuelles: Haushalt trifft auf Covid-19

Der Haushalt 2020 wurde mit viel Diskussion gerade verabschiedet, die Stadt somit für dieses Jahr handlungsfähig, da machte Corona ihn schon wenige Tage später zur Makulatur. Die Einnahmen waren schon in den ersten Monaten ohne Corona drastisch eingebrochen, nun wird selbst davon nichts so bleiben können wie vorgesehen. Muss man den Haushaltsausgleich 2022 aufgeben oder findet der neue Rat mit seinem Haushalt 2021 einen geh baren Ansatz. Krisen sind Zeiten, in denen herkömmliche Mittel nicht mehr greifen. Der neue Rat braucht Mitglieder, die bereit und fachlich in der Lage sind, alles Bisherige zunächst einmal in Frage zu stellen und dann, nach, für den Bürger ethisch relevanten und für den Kämmerer ökonomisch verantwortbaren Wegen zu suchen, damit Radevormwald eine Stadt auf der Höhe bleibt. Da hilft es nicht, mit pauschaler Einsparvorgabe von 1% die Verantwortung vom Rat zur Verwaltung oder mit der Drohung von Gebührenerhöhungen die Verantwortung von der Verwaltung zum Rat zu schieben. Hier ist „Reengineering“ mit Kennzahlen und Zielvorgaben wie man es aus der Wirtschaft kennt, gefragt.

Zum offenen Brief an Unternehmer
Bedenkenswertes: Hebesätze

Der Rat hat beschlossen, die Hebesätze zu erhöhen. Hebesätze sind Berechnungsgrundlagen für die Grundstücks- und Gewerbesteuer und werden von allen Bürgern (zum Teil indirekt durch die Mietumlagen) bezahlt. Die jetzt beschlossenen Vorgaben sind aber nur eine Plangröße für zukünftige Haushalte. Die Hebesätze 2020 wurden im Herbst 2019 bei noch guter Wirtschaftslage beschlossen, die künftigen legt der neue Rat im Herbst 2020 fest. Sie haben daher bei der Kommunalwahl noch die Möglichkeit mitzubestimmen, ob Sie lieber Einschränkungen im kulturellen, sozialen, sportlichen Leben hinnehmen möchten oder für die Erfüllung aller Ihrer Wünsche bereit sind mehr zu zahlen. Was Hebesätze konkret bedeuten, fragte letztes Jahr RUA-TV den damalig Kämmerer Frank Nipken. Er erläutert es an den Kosten für einen, ja auch in der Diskussion stehenden, denkbaren Neubau einer Grundschule.

Gremienarbeit: Übernehmen Sie Verantwortung in Ihrer Stadt

zum Beispiel als "Sachkundige Bürger" oder möglicherweise als Mitglied im Rat. Werden Sie RUA-Mitglied und arbeiten Sie mit am Wahlprogramm und an der Festlegung der Kandidatenliste. Engagieren Sie sich auch ohne Mandat mit uns für eine ethisch und ökonomisch ausgewogenen Politik in Ihrer Heimatstadt. Schicken Sie uns Ihre Daten, damit wir Sie zu ggf. auch virtuellen Gesprächen einladen können. NUR SO FINDEN WIR ZUSAMMEN !

Engagiert nicht nur vor Ort:
Die Mitglieder von RUA unterstützen Prof. Dr. Kaulhausen aus Radevormwald bei einem medizinischen Hilfsprojekt in Afrika. Der Verein hat die Förderung von Selbstkompetenz durch medizinische Aus- und Weiterbildung in afrikanischen Ländern zum Ziel. Bildung ist uns nicht nur zuhause wichtig. Dazu hier demnächst mehr oder unter www.met4a.org.

Kontakt